Tour zur portugiesischen Algarve 2019

Wir in Deutschland können uns wahrlich nicht über zu wenig schöne Motorrad-Gegenden beschweren, dennoch gibt es auf dieser Welt auch noch viele andere Länder und Regionen, in denen man in traumhafter Kulisse am Gashahn ziehen kann. Eine dieser Gegenden ist die portugiesische Algarve Küste.

Lesezeit: 2 Minuten

Traumhafte Kulisse an der Algarve

Wir in Deutschland können uns wahrlich nicht über zu wenig schöne Motorrad-Gegenden beschweren, dennoch gibt es auf dieser Welt auch noch viele andere Länder und Regionen, in denen man in traumhafter Kulisse am Gashahn ziehen kann. Eine dieser Gegenden ist die portugiesische Algarve Küste. Wir haben die Chance ergriffen und uns auf der KTM Duke 690 und SMC 690 portugiesischen Wind um die Nase wehen lassen. Und weil das alles noch nicht genug war, haben wir auch noch einen Tag auf den KTM EXC 450 Enduro Motorrädern dran gehangen!

Wenn sich in Deutschland die Motorradsaison dem Ende neigt, geht sie an anderen Orten auf dieser Welt erst so richtig los. Der Plan war es zwei Tage lang mit den KTM Duke 690 Leihmaschinen auf der Straße unterwegs zu sein um dann abschließend, nach einem Ruhetag, noch einmal auf den EXC 450 Enduro-Maschinen im Gelände richtig Gas zu geben.

Anfang November 2019 machten wir uns mit dem Flugzeug auf den Weg in Richtung Faro. Dort wurde schnell ein Mietwagen eingesammelt und nach knapp 100 km waren wir am Ziel angekommen – das kleine Fischerdorf Arrifana mit seiner malerischen Atlantikbucht.

Empfangen wurden wir vom Chef höchstpersönlich.

Und da er 20 Jahre Motorsport im Blut hat, weiß er auch, was seine Motorradgäste zu schätzen wissen. Da es schon spät war, wurden schnell die Klamotten in unser Doppelzimmer gepackt und nach einem „Super Bock“ Begrüßungsbier und einer kurzen Absprache über den morgigen Tag ging es dann auch schnell ins Bett. Rund 250 km feinste Küstenstraßen und kleine Bergpässe warteten darauf von uns erkundet zu werden!

Aktuelle Beiträge

Menü